Landwirtschaft für Mensch und Natur

Demonstrationsbetrieb
ökologischer Landbau

Batzenweg 30
26817 Rhauderfehn
Tel. 04952 7970

Portrait

Der Biolandhof Freese ist seit 1985 Mitglied bei Bioland, einem der mittlerweile größten Anbauverbände für ökologischen Landbau in Deutschland. Der Betrieb begann mit einer extensiven Mutterkuhhaltung und dem Getreideanbau vorwiegend für den regionalen Markt.

1992 entstand mit dem intensiven Gemüsebau ein neuer Produktionszweig, der inzwischen zum Schwerpunkt des Betriebes geworden ist.

Seit 2005 führen Hilde und Sohn Heiko Freese das Unternehmen gemeinsam und bewirtschaften etwa 50 ha.

Unsere Produkte werden zum großen Teil direkt vermarktet, wir beliefern aber auch zunehmend regionale Wiederverkäufer und Großhändler. Das Unternehmen beschäftigt in der Produktion und im Handel insgesamt etwa 25 Mitarbeiter.

 

Hilde und Heiko Freese

Die Betriebsflächen sind wie folgt aufgeteilt:

  • 5 ha Freilandgemüse,
  • 2500m² unter Glas und Folie,
  • 2 ha Speisekartoffeln,
  • 1 ha Streuobstwiese,
  • 11 ha Ackerbau mit Getreide und Leguminosen,
  • 2 ha Gründüngung,
  • 30 ha Dauergrünlandfläche für die Futtergewinnung bzw. Weide.
  • Tierbestand von 35 Tieren, darunter Mutterkühe, Mastrinder, Mastbullen und Jungvieh (Angus, Limousin).

 

Weitere wichtige Standortbedingungen für den Hof:

  • Höhenlage: 0 m über N.N.
  • Durchschnittliche Jahresniederschläge: 750 mm
  • Ackerzahl: 30-35
  • Bodenart: Sand, stark humos bis anmoorig